Verehrte Frau Patientin!   Sehr geehrter Herr Patient!

 

 

Prof weissUnsere Telefone stehen nicht mehr still. Die „Implant Files“ der Süddeutschen Zeitung haben ganze Arbeit geleistet. Mittlerweile ist jeder Patient mit einem Kunstgelenk verunsichert. Diese Besorgnis kann ich sehr gut verstehen, denn was die Sicherheit unserer Implantate angeht, sitzen wir im selben Boot. Sie als Patient und wir als Chirurgen müssen uns darauf verlassen können, dass uns die Industrie erstklassige Materialien zur Verfügung stellt. Sind Ihre Implantate also sicher sicher? Glücklicherweise kann ich Sie beruhigen. Alle Hüft- und Knieimplantate, die wir Ihnen anbieten, stammen von internationalen Marktführern, sind mittlerweile einschließlich aller Sonderprothesen in der aktuellen Form oder in der Vorgängerversion mindestens 10 Jahre auf dem Markt und zeigen in internationalen Registern exzellente Langzeitresultate.

Das wichtigste aber ist: Bei unserem öffentlichen Krankenhausträger, dem Bezirk Unterfranken, werden die Prothesen nach wie vor von uns Ärzten ausgesucht – und nicht etwa von Ökonomen. Ein ausführliches Interview zu den „Implant Files“ externer Linkfinden Sie hier auf der Homepage sowie in der nächsten Orthopress.

 

IMG_5967Glücklicherweise gibt es in diesen Tage auch etwas Erfreuliches zu berichten. Am 29.11.2018 wurde mir das Primomedico-Siegel als Spezialist für Endoprothetik für den Raum Nordbayern verliehen. Primomedico  versteht sich als Ärztenetz von führenden Spezialisten aller Disziplinenexterner Link, das Patienten den Weg durch den Internetdschungel bahnen will. Mitglied wird man auf Einladung und nach Zustimmung des wissenschaftlichen Beirates, in den ich für den Bereich Endoprothetik ebenfalls gewählt wurde.

 

Buch Cover Achtung OP  2. auflageLast but not least - die 2. Auflage unseres Patientenbuches ist ausgeliefert. Die neue Ausgabe von Achtung OP! enthält unter anderem unsere neuesten Behandlungsmethoden wie die MAKOplasty®, die Schmerzbehandlung FMT®, und die HA-BCT®-Spritze gegen Arthrose. Im Vordergrund steht aber erneut die Frage, wann man sich operieren lässt, die mit den „3 goldenen Regeln“ noch einmal ausführlich besprochen wird. Zwischen den einzelnen Kapiteln finden Sie neue Bilder unseres Schlosses, die Ihnen die ganze Pracht unseres wunderschönen Arbeitsplatzes zeigen.

Achtung OP, 2. Auflage, ISBN 978-3-925 232-32-9externer Linkexterner Linkerhältlich beim Buch-Shop der Mainpresse, beim Deutschen Patientenverlag sowie über unser Sekretariat zum Preis von 20,-- Euro, ab 01.Januar 2019   25,-- Euro.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund oder werden Sie es - mit uns

Ihr

Prof. Dr. med. Christian Hendrich

Ärztlicher Direktor

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken Drucken
Schriftgröße AAAKontrast Kontrast

Logo_web3


Ansprechpartner:
Orthopädisches Krankenhaus Schloss Werneck
Balthasar-Neumann-Platz 1
97440 Werneck
Tel: 09722 21-0
Fax: 09722 21-1447
Tanja Heigl
Hotline OP-Termine
Sekretariat Prof. Dr. med. Hendrich
Tel: 09722 - 21 2010
Fax: 09722 - 21 1447

Tanja_Heigl

Martina Schmitt
Hotline Sprechstunde
Sekretariat Prof. Dr. med. Hendrich
Tel: 09722 - 21 2020
Fax: 09722 - 21 1447

Martina_Schmitt

Notfallambulanz
Tel: 09722 - 21 1417

Notfall